Unser Schulleben

Es gibt gewisse Regeln, damit das Zusammenleben funktioniert.

Auch wir, Schüler und Lehrer unserer Schule, bilden eine Gemeinschaft, in der wir uns wohlfühlen wollen.

PÜNKTLICHKEIT

Zuspätkommen stört den Unterricht.  Komm deshalb pünktlich!  Zur Pünktlichkeit gehört auch, dass du deine Schulsachen immer dabei hast sowie deine Hausaufgaben regelmäßig machst.
Wenn du krank bist, muss die Schule das erfahren, sonst machen wir uns Sorgen um dich.

ORDNUNG

Hilf mit, unsere Schule sauber zu halten und gehe sorgsam mit allem um.
Benutze die entsprechenden Behälter für Abfälle, damit unsere Umwelt sauber bleibt.

RÜCKSICHT

Höflichkeit, Begrüßungen, Verabschiedungen, ein “Bitte” und “Danke” und Verständnis füreinander erleichtern unser Zusammenleben.

Die folgenden Regeln wollen wir anerkennen:

  1. Ich tue keinem Kind etwas an, was ich selbst nicht mag.
  2. Ich berühre niemanden, wenn er es nicht will.
  3. Ich nenne meine Mitschüler beim Vornamen und gebrauche keine Schimpfwörter.
  4. Ich schlage, schubse und kratze nicht.
  5. Wenn ich ärgerlich bin, versuche mit dem anderen zu reden, wenn das nicht hilft, hole ich mir Hilfe bei meinem Lehrer.
  6. Ich lache andere Kinder nicht aus, nehme ihnen nichts weg und lasse sie mitspielen, wenn sie wollen.
  7. Ich vermeide Zusammenstöße im Klassenzimmer, Schulgebäude und im Pausenhof. Ich gehe langsam und vorsichtig.
  8. Ich petze nicht, außer wenn diese Regeln nicht eingehalten werden oder wenn Gefahr droht.