Hygienevorschriften der GS Wyhl

Wyhl am Kaiserstuhl, 30.04.2020

Die aktuelle Situation macht es erforderlich, dass wir den Hygieneplan unserer Schule durch spezifische Hygienevorschriften im Sinn des Infektionsschutzes erweitern. Grundlage dafür bilden die Hygienehinweise des Kultusministeriums für die Schulen in Baden-Württemberg.

Sie finden die im Detail für unsere Schule ausgearbeiteten Hygienevorschriften hier zum Ausdruck. Sie gelten seit dem 27. April 2020 für die Schülerinnen und Schülern, die die Notgruppen besuchen.

  1. Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände ist das Abstandsgebot einzuhalten: Mindestabstand 1,50m. Wir teilen   den einzelnen Schülerinnen und Schülern der Notbetreuung Klassenräume zu, in denen die Tische mit dem entsprechenden Abstand gestellt sind.
  2. In jedem Klassenzimmer liegt ein Sitzplan aus, in den die Namen der Schülerinnen und Schüler einzutragen sind. Die Sitzordnung ist einzuhalten. Der Eintrag der Namen ist erforderlich, um im Fall einer Infektion direkte Kontakte erfassen zu können.
  3. Gründliche Händehygiene: Für alle Schülerinnen und Schüler, Kollegen/innen und Beschäftigten gilt, dass nach dem Betreten des Schulgebäudes die Hände zu waschen oder zu desinfizieren sind. Dazu stehen die Handwaschbecken in den Toiletten und den jeweiligen Unterrichtsräumen zur Verfügung. Darüber hinaus wird im Eingangsbereich ein Desinfektionsmittelspender installiert. Ein eigenes Händedesinfektionsmittel ist eine sinnvolle Ergänzung und hilft der Schule, da die Kapazitäten aufgrund der schwierigen Besorgungslage beschränkt sind. Informationen zur richtigen Händehygiene finden Sie hier: https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/
  4. Klassenräume dürfen nicht verschlossen sein. Die Türen bleiben offen, um eine bessere Durchlüftung zu gewährleisten und zu verhindern, dass sich über die Handkontaktflächen der Türgriffe Infektionen ausbreiten.
  5. Besondere Beachtung der Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehört zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Bei Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.
  6. Während des Unterrichts muss regelmäßig für eine ordentliche Lüftung gesorgt werden.
  7. Maskenpflicht: Während des Unterrichts ist das freiwillige Tragen möglich. Maskenpflicht besteht auch immer dann, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Informationen für den richtigen Umgang mit Mund-Nasen-Bedeckung erhalten Sie hier: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/meldung/pid/auch-einfache-masken-helfen/
  8. Praktischer Sportunterricht darf aus Gründen des Infektionsschutzes nicht stattfinden.
  9. In den Toilettenräumen besteht eine Zugangsbeschränkung. Maximal zwei Schülerinnen und Schüler dürfen sich gleichzeitig in den Toilettenräumen des Hauptgebäudes aufhalten. Im Grundschulgebäude gehen die Schülerinnen und Schüler alleine auf die Toilette.
  10. Während der Pausenzeiten muss das Abstandsgebot unbedingt beachtet werden. Wir werden bestimmte Pausenbereiche für den Aufenthalt sperren. Abstandsmarkierungen in der Schule, im Außenbereich und im Bereich der Bushaltestellen sind einzuhalten.
  11. Bei Krankheitszeichen bleiben Schülerinnen und Schüler, Lehrer/innen und Beschäftigte zuhause.
  12. Bei einem Verdacht auf eine Infektion mit Covid-19 müssen sich Betroffene umgehend testen lassen. Bei einem positiven Test ist sofort die Schule zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen

 Ch.-D. Roth, Schulleiterin